Schuldscheine 101

Schuldscheine 101

Gesetz GadgetDie Unternehmen versuchen, Kapital für eine Vielzahl von Gründen zu erhöhen. Dieses Kapital kann aus dem Verkauf von Beteiligung an der Körperschaft oder Eherecht und Schlüsselgewalt Schulden wie ein Darlehen beantragt werden. Häufig werden Darlehen als Wertpapiere betrachtet und als solche unterliegen Bundes- und Staatssicherheitsgesetze. Es ist wichtig, dass jedes Unternehmen öffentlich zugänglich ist, um zu wissen, ob seine Schuldinstrumente Wertpapiere sind, um die Einhaltung der relevanten Wertpapiergesetze sicherzustellen. Dies schließt die Einhaltung von Bundes- und Landesregistrierungsanforderungen oder den Zugang zu einer Ausnahme von diesen Anforderungen ein. Wenn ein Schuldinstrument nicht eine Sicherheit ist, ist eine Kapitalbeschaffung Transaktion viel einfacher.

Für viele Unternehmen ist die Frage, ob ein Schuldinstrument ein Wertpapier ist, komplex und verwirrend. Das geltende Recht hält im Wesentlichen fest, dass, ob eine Note eine Sicherheit ist oder nicht, davon abhängt, ob sie wie eine Sicherheit aussieht. Die Rechtsprechung zu diesem Thema ist widersprüchlich und bietet oft wenig hilfreiche Orientierung.

Sowohl das Securities Act von 1933 ( „Securities Act“) als auch das Securities and Exchange Act von 1934 ( „Exchange Act“) halten fest, dass Schuldscheine Wertpapiere sind, mit Ausnahme derjenigen mit einer Fälligkeit von 9 Monaten oder weniger. Schuldverschreibungen, die in Aktien umwandelbar sind, werden stets als Wertpapiere definiert, unabhängig davon, wann sie reifen.

Hypothek auf einem Haus gesichert wird

In Reves v. Ernst & Young, einem Wahrzeichen aus dem Jahre 1990, erkannte der Oberste Gerichtshof, dass die meisten Schuldverschreibungen, ungeachtet ihrer Laufzeit, keine Wertpapiere sind. Diese beinhalten:

♦ Ein Hinweis in der Verbraucherfinanzierung.

♦ Eine Note, die durch eine Hypothek auf einem Haus gesichert wird.

♦ Ein durch ein Pfandrecht für ein kleines Unternehmen oder ein Teil seines Vermögens gesichertes Konto.

♦ Ein Hinweis auf ein Darlehen „Charakter“ an einen Bankkunden.

♦ Eine Notiz, die eine offene Kontoverschuldung formalisiert, die im ordentlichen Geschäftsverlauf entstanden ist.

♦ Kurzfristige Schuldverschreibungen durch Abtretung von Forderungen.

♦ Schuldverschreibungen im Zusammenhang mit Darlehen durch eine Geschäftsbank an ein Unternehmen für laufende Geschäfte.Wenn es unklar ist, ob ein Schuldschein eine Sicherheit ist, hat der Gerichtshof einen Test auf der Grundlage von vier Faktoren festgelegt:

♦ Ob der Kreditnehmer die Motivation ist, Geld für allgemeine geschäftliche Nutzung zu erhöhen, und ob die Kreditgeber die Motivation ist, einen Gewinn, einschließlich Zinsen zu machen.

♦ Ob der Kreditvergabeplan der Verteilung der Note dem Plan der Verteilung eines Wertpapiers gleicht.

♦ Ob die investierende Öffentlichkeit vernünftigerweise erwartet, dass die Schuldverschreibung eine Sicherheit ist.

♦ Ob es ein Regulierungssystem gibt, das den Anleger außer den Wertpapiergesetzen schützt. Beispiele hierfür sind Hinweise, die der Einlagensicherung und der ERISA unterliegen.

Transaktion ein Wertpapierangebot

All dies ist nicht sehr hilfreich, vor allem für kleine Unternehmen gehen. Es ist selten, einen Kreditgeber uninteressiert, um einen Gewinn zu finden; Und unmöglich zu bestimmen, ob die „allgemeine Öffentlichkeit“ überhaupt eine Meinung über die Art der unter keinen Umständen ausgestellten Notizen hätte. Aber es ist klar, dass, wenn der Emittent der Schuldverschreibung es als eine Investition für eine Person oder Personen ähnelt Investoren verkauft, dann ist die Transaktion ein Wertpapierangebot. Daher ist der Schuldschein ein Wertpapier.

Im Allgemeinen werden die von den gewerblichen Kredi- ten generierten Erläuterungen nicht als Wertpapiere betrachtet.

Bei der Strukturierung einer Schulden-Transaktion sollten die Emittenten wissen, dass im Falle eines Rechtsstreits zwischen Kreditnehmer und Kreditgeber, ob die Notiz als Sicherheit betrachtet werden, von großer Bedeutung sein wird. Wenn möglich, ist es am besten, sicherzustellen, dass die Notiz nicht als Sicherheit eingestuft werden kann. Wenn dies nicht möglich ist, ist eine sorgfältige Einhaltung der bundesstaatlichen und staatlichen Wertpapiergesetze erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.